Keep smiling, gut gedresst, parfümiert, alles an Ort und Stelle und funktioniert wie am Schnürchen. Du fühlst Dich gut, hast viel erreicht, vermittelst Kompetenz und Leistungsbereitschaft, bist an einem guten Platz angekommen – und doch reicht es nicht? Nie ist es genug, der Nachbar hat mehr, die Kollegen sind scharf auf Deinen Platz. Du hälst Deine Rolle aufrecht ein Lächeln im Gesicht, vielleicht manchmal eine spitze, fiese Bemerkung die Dir entschlüpft?

 

Es fühlt sich alles echt  und gut an, Du bist stolz auf Dich – und doch fehlt vielleicht etwas? Du bist in dieser Rolle so sehr drin, dass du es nicht einmal merkst?! Nein Du kannst es auch gar nicht bemerken, denn in diesem System, geht es genau darum zu funktionieren, fokussiert zu sein und alles andere weitgehend aus zu blenden.

 

Das ist an sich nicht schlecht, bringt es uns voran, ermöglicht dieses System zielgerichtetes Lernen und entwickeln. Wenn sich dieses System verfestigt hat und du nicht mehr daraus auftauchst und du nicht mehr bemerkst, dass du in diesem System verhaftet bist – dann nimmt es dir sehr viel.

 

Es nimmt dir den Kontakt zu dir selbst. Du weißt nicht mehr wie es dir wirklich geht und oberflächlich betrachtet geht es dir gut. Du hast kaum Kontakt zu deinen Gefühlen, fühlst vielleicht noch Stress, Druck und eine große Müdigkeit die oft in Schlaflosigkeit endet. Du bist im Burnout, oder kurz davor, rastlos und nervös.

 

Du hast kaum Kontakt  zu deinen Mitmenschen. Damit meine ich nicht „Smalltalk“ Gespräche sondern tiefsinniges achtsames erspüren von dem was gerade bei dir und auch bei dem Anderen los ist.

 

Deine Stärke ist eine hohe Leistungsbereitschaft und Ehrgeiz. Du hast viele verschiedene Fähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen, bist äußerst zuverlässig, bist schnell im Lösen von Problemen mit einer gleichzeitig hohen Verantwortlichkeit. Bist sehr strukturiert, und hast die Fähigkeit viele Parameter zu berücksichtigen. Hast eine große Ausdauer bis zur Lösung dran zu bleiben und gehst vernünftig und wirklichkeitsnah mit den Themen um.

 

Ja es ist „ein Teil“ deiner Persönlichkeit – der dich hier vorantreibt. Damit meine ich – das bist nicht du – sondern nur ein Anteil deiner Persönlichkeit – sie fühlt sich aber an wie wenn es ausschließlich du wärst. Es ist ein System, dass du als Kind entwickelt hast um mit den Anforderungen deiner Umwelt umzugehen. Oft bleiben unsere Entwicklungstrategien – Systeme aktiv und steuerbar sind sie leider nicht – solange sie unbewusst ablaufen.

 

Was kannst du dagegen tun? Lerne achtsam mit dir umzugehen. Lerne zu bemerken, wenn dein innerer Antreiber nicht mehr aufhört dich voranzutreiben – dir keine Pause gönnt. Er ist ein guter Anteil – er macht einen echt guten Job, er hat Kraft und er ist stark und er ist gewillt niemals aufzugeben! Was für eine Power in ihm steckt!

 

Dahinter steht seine Angst nicht gut genug zu sein – nicht auszureichen und niemals geliebt zu werden – da es niemals perfekt sein wird.

 

Wie traurig das ist! Aber bedenke! Es ist nur ein Teil und es entspricht nicht der ganzen Wahrheit – denn Du wirst geschätzt so wie du bist! Du bist okay! Auch ohne, dass Du etwas tust!