Reiten ohne Trense, „pferdisch“ lernen und Bodenarbeit und TTOUCH für Kinder und Jugendliche, dass hat allen richtig viel Spass gemacht! Zwei ganz liebe Gruppen die sich aufmerksam um die Pferde gekümmert haben, sie versorgt und gepflegt und mit sanfter Hand geritten haben.

Wir haben so einiges unternommen! Mit vielen Hindernissen einen aufwändigen Parcours aufgebaut und den sind wir dann im Schritt durchritten und mit der „richtigen“ Handhabung der Leinen wurden die Pferde professionell durchgeführt. Dabei lernen die Kinder ihren Weg zu planen, auf das Pferd zu achten und auf die anderen in der Gruppe aufzupassen. Denn – niemand will mit einem Anderen „zusammen“ stossen. Damit die Kinder ein Gefühl dafür entwickeln was sie beim Reiten und Führen tun, werden einige Übungen im „Selbstversuch“ durch geführt. D.h. es gibt Führmenschen und Menschenpferde – so kann jeder mal spüren wie es ist Pferd zu sein und achtsam geführt, getoucht, massiert, berührt zu werden. Natürlich gab es auch einige ganz wilde „Menschenpferde“ die so gar nicht auf ihre Führperson hören wollten…

Bodenarbeit mit Kindern