oder warum die Küchenuhr nicht laufen will?

Hier am Hof gibt es eine schöne alte Uhr die schon sehr lange bei uns in der Familie ist. Aber sie will werde ticken, schlagen noch die Zeit anzeigen. Sie hat einen sehr schönen Gong – volltönend und tief. Vor 5 Jahren habe ich sie für viel Geld reparieren lassen. Sie lief für ein ganzes Jahr ohne Probleme. Danach war nichts mehr zu machen, egal was ich gemacht habe – wie ich sie aufgehängt habe, im Wasser, schräg, mit bitten und betteln. Sie lief für ein paar Minuten für eine Stunde dann blieb sie wieder stehen. Eine Teilnehmerin hat sie dann mitgenommen und ihr Partner hat sie repariert – dort lief die Uhr für zwei Monate zuverlässig und ohne Probleme. Zurück zu uns, habe ich sie nicht zum Leben erwecken können. – Mir ist nach einem halben Tag allerdings auch die Geduld ausgegangen.

Immer wieder hört man ja das Uhren auf die Schwingung im Haus oder sogar auf den Wohnungsbesitzer reagieren. Nach dessen Tod sogar zur Todeszeit stehen bleibt usw.

Bei uns ist niemand gestorben. Unsere Uhr mag einfach nicht die Zeit messen, dafür sorgen, dass alles pünktlich geschieht. Kursteilnehmer empfinden ihren Auftenhalt hier auf unserem Hof, als das „Herrausfallen aus der Zeit“ – „Zeitlos zu sein“ – „Die Zeit bleibt hier stehen – und gerade deshalb erlebe ich soviel“ – „Mir kommt es vor als wäre ich Wochen hier und dabei sind es gerade 4 Tage“ – ich glaube wir sind in der Lage die Zeit schrumpfen zu lassen oder sie auszudehnen. Erinnere Dich als Kind – mal war die Zeit schnell vorbei und manches mal zäh wie Karamell – je nachdem was Du erlebt hast.

Unser Uhr zentral in der Küche aufgehängt zeigt uns 2 mal täglich exakt die Zeit und das ist genug. Hergeben würde ich sie nicht ich finde sie schön – und wenn sie so gar nicht mag – dann erinnert sie mich – dass es nicht wichtig ist wieviel Zeit vergeht.