Fortbildungen für Reittherapeuten

Psychologische Begleitung, Coaching, Prozessführung, Selbstorganisation

Reittherapeut zu sein reicht oft nicht, gilt es doch, Klienten noch mehr in der Selbstführung zu unterstützen, sie auf ihrem Weg zu begleiten und Verstrickungen mit dem Klienten zu bemerken. Zudem gilt es in der Eigenwahrnehmung achtsam zu sein. Das innere Housekeeping ist dabei genauso wichtig, wie eigene innere Prozesse zu bemerken und Übertragungen vom Klienten, als solche zu erkennen und unterstützend zum Nutzen des Klienten in andere Bahnen zu lenken.

Aus diesen Gründen haben wir vier Fortbildungsblöcke geschaffen die sich genau mit diesen Themen auseinander setzen.

Explorieren – Erforschen – den tiefen Kern finden
1. – 3. Februar 2019 – 3 Tagesseminar. Mit verschiedenen Techniken des Erforschen und Explorierens, Kernaussagen entdecken und damit arbeiten. Wie gestaltet sich die Begleitung des Klienten in einem nicht wertenden gewaltfreien Raum? Wie kann an wichtigen Stellen weiter erforscht werden?
Ihre Investition: € 390,-

Den Körper als Seismograph
21. – 24. März 2019 – 4 Tagesseminar, Achtsamkeit auf Körperebene, Techniken in der Körperarbeit, aktive und passive Bewegungen erkunden, Arbeiten mit der inneren Familie. Im Körper sind unsere Erfahrungen gespeichert und über unsere „Haltung“ kommen wir an dieses innere Erleben. In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer wie sie alte Verletzungen und Programme aufspüren und diese bewusst machen, damit der damit verbunden Schmerz losgelassen und neue Wege gefunden werden können.
Ihre Investition: € 560,00

Resonanz und deren Wirkung auf das Klientenverhältnis
07. – 09. Februar 2020, 3 Tageseminar zu den Themen: Resonanz, Infizierungen, Übertragung, Gegenübertragung, Gesundes Begleiten für den Therapeuten, Identifikation – Desidentifikation, Housekeeping. Grenzüberschreitung durch den Klienten, wie damit umgehen. Verantwortung – ja aber wieviel ist gesund?
Ihre Investition: € 390,-

Körperlesen – Tracken – Microtracking – Kontakt und Vertrauen herstellen
27. – 31. März 2020 – 5 Tage, Achtsames Gestaltung der therapeutischen Beziehung, Begleiten mit Kontaktaussagen, lesen der Körperfeedbacks. Tracken und Microtracking unterstützt den Therapeuten beim Erfassen was beim Klienten gerade los ist. Kleinste Erregungszustände, erröten oder erblassen sind Indizien dafür wie es dem Klienten gerade geht und auf welchem Pfad Klient und Therapeut unterwegs sind. Mit Hilfe von Kontaktaussagen wird der Klient unterstützt sich selbst zu finden.
Ihre Investition: € 700,-

Gesamtinvestition: € 2.040,00
bei Buchung von allen Terminen € 200,- Nachlass
bei Buchung von 2 Terminen € 50,- Nachlass

Kurszeiten Fortbildungen für Reittherapeuten:
erster Kurstag von 11 – 13 Uhr und 15 – 18 Uhr
weitere Kurstage von 10 – 13 Uhr und 15 – 17 Uhr
letzter Kurstag von 10 – 13 Uhr

Individuell buchbare Fortbildung für die absolvierten Ausbildungsgruppen – Gruppentreffen nach der Ausbildung

Ihr wollt Euch in Eurer Ausbildungsgruppe weiterhin treffen und das nicht zum Kaffeeklatsch abflauen lassen? Sondern weiterhin gemeinsam Euch fortbilden und entwicklen? Mein Angebot für Euch als Ausbildungsgruppe: Das Thema wählt Ihr selbst. Es können auch mehrere Themen sein. Es geht um Vertiefung, Wiederholen, Supervision, Feedbacks, Fallbesprechungen, Feldenkrais, Achtsamkeit, es können auch Themen aus der Hakomi Arbeit sein. Aufstellungsarbeit, Psychodrama, BurnOut, Grenzen, TTEAM-Arbeit, Bodenarbeit usw.

Eure Investition als Gruppe:

Termine unter der Woche pro Tag € 850,00, Kurszeiten von 9 – 12 und 14 -17 Uhr
Termine am Wochenende pro Tag € 1.200,00 Kurszeiten von 10 – 13 und 15 -17 Uhr

 

 

Fortbildungssinhalte
Die Fortbildungen vermittelt die Grundlagen der körperorientieren psychologischen Begleitung mit dem Pferd. Ihre Säulen sind: Innere Achtsamkeit, Grundsatz der Einheit, der Körper-Geisteinheit,Grundsatz der Organizität und der Gewaltlosigkeit. Die Inhalte wurden so aufbereitet, dass sie über 4 Module unabhängig und in sich abgeschlossen, in theoretischen und praktischen Einheiten lebendig gelehrt und demonstriert werden. Dabei gibt es Einheiten mit dem Pferd, die den Prozess weiter unterstützen werden. Die Fortbildungen sind wie schon die Ausbildung zum zertifizierten Reittherapeuten ausgesprochen erfahrungsorientiert. Die Vermittung der Inhalte erfolgt in anschaulichen Vorträgen mit der direkten Umsetzung des Gelehrten im Rahmen von praktischen Übungen in kleinen Gruppen. Hierbei werden die Lehrinhalte praktisch erfahren in dem die Teilnehmer die Methode sowohl anwenden als auch an sich selbst erfahren. Die therapeutische Arbeit mit und ohne Pferd wird durch die Seminarleiterin demonstriert, so dass ein lebendiger Lernprozess stattfindet.

Die Ausbildungsinhalte zertifizierte Reittherapie siehe bitte unter mehr…

Selbsterfahrung
Diese Form der Fortbildung bietet gleichzeitig die Auseinandersetzung mit der eigenen Psyche. Durch die unmittelbare Erfahrung der psychologischen Begleitung in der Reittherapie in den immer wiederkehrenden Übungssituationen ist die Fortbildung gleichzeitig eine Chance für intensive Selbsterfahrung in einem geschützten Gruppensetting.

Supervision
Die Supervision ist ebenfalls ein Element der Fortbildungen. In den Übungssituationen bekommen die Teilnehmer häufig unmittelbare Rückmeldung von der Ausbilderin. In den Supervisionseinheiten ca. 2 Unterichtsstunden pro Seminar in denen die Teilnehmer direkt Supervision und Rückmeldung für ihre Live-Sitzungen miteinander bekommen. Besonders der individuelle therapeutische Stil der Lernenden, die persönlichen Stärken und Ressourcen werden dabei herausgearbeitet um so unterstützende für den Teilnehmer zu wirken.

Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Teilnehmer beschränkt.

Voraussetzungen
Die Reittherapie Ausbildung, oder eine ähnlich gelagerte Ausbildung.