Frei sein! an der Grenze 

In Kontakt mit sich und anderen

Erkunde die eigene Grenzen und Begrenztheiten mit der Unterstützung der Pferde. In jeglichem Beziehungsgeschehen erleben wir Grenzen. Ein großes Potential an Entwicklung für neue Erlebens- und Verhaltensmuster erreichen wir in dem wir uns mit dem Grenzbereich beschäftigen.  Im Kontakt mit den Pferden möchten wir zwischen alten, oft automatischen nicht immer sinnvollen Verhalten und neuen, unbekannten, aber angemessenen Möglichkeiten landen und Entwicklung fördern. Die Erkundung von Grenzen und Grenzverletzungen unterstützt uns beim ädequaten Reagieren bei Grenzüberschreitungen. Das sind wichtige Erfahrungen für Menschen die starke Grenzverletzungen erlebt haben und neben bei  Burn-Out Prophylaxe. z.B. Belastungs-, Schmerz-, Toleranz-, Scham-, Intimitäts-, oder Bewältigungsgrenzen.

Der Moment an der Grenze ist durch das achtsame Erforschen ein wichtiger Augenblick eigene Reaktionen zu bemerken und neue Möglichkeiten auszuprobieren. An der Grenze entsteht immer Kontakt – Kontakt zu anderen Menschen, zu Tieren oder sich Selbst.

Die körperorientiere Arbeit mit den Grundsätzen der inneren Achtsamkeit, Gewaltlosigkeit und neue Erkenntisse aus der Neurophysiologie  bieten eine gute Basis, ressourcenorientiere Wege für heilsame Erfahrungen an Grenzen zu erarbeiten.

Mit dem Pferd, werden sanfte Wege gefunden innere Blockaden zu lösen.

Mit Vertrauen und geschaffener Sicherheit, ist ein tieferer Zugang zu den geschützten inneren Bereichen möglich. Angekoppelt an das gegenwärtige Erleben, auch mit dem Pferd werden körperliche Geschichten und nicht-bewusste innere Wahrheit sichtbar.  In achtsam begleiteter Selbsterforschung lernst Du zu verstehen wie Du Dich aus Deiner tieferen Innenwelt selbst organisieren. Durch Deinen Körper, Gefühle, Gedanken, durch innere Bilder und Symbole.

Termin 2019:
30. Mai – 2. Juni

Ihre Investition: nur  € 545,00

Seminarzeiten:
Erster Kurstag 11 – 13 Uhr und 15 – 17 Uhr
weitere Kurstag 10 – 13 Uhr und 15 – 17 Uhr
letzter Kurstag 10 – 13 Uhr

Kursleitung: Sabine Keilwerth und das Menschen-Pferdeteam

Weitere Informationen:

Wir arbeiten, Einzeln, zu zweit und in der Gruppe mit und ohne Pferd.